Teaser-CO2Neutral PH

Neben dem Anspruch ein energieeffizientes, modernes Gebäude zu errichten, wollen wir die Umweltbelastung durch die Bauaktivität auf ein Minimum reduzieren. Um das zu verwirklichen behalten wir die produzierte CO2-Menge ständig im Blick. Das gelingt uns mit der ECORUMI CO2-Flow-Wert Methode in die alle verwendeten Baumaterialien und deren Einfluss auf die Umwelt miteinbezogen wird:

 

Beispiel: CO2-Flow-Wert von Holz

CO2-Flow-Wert-Methode

 

 

 

Beispiel: CO2-Flow-Wert von Beton

CO2-Flow-Wert-Methode-Beton

 

Der CO2-Flow-Wert ist der Betrag zwischen der in den Rohstoffen gespeicherten CO2 Menge, minus der bei der Aufbereitung der Rohstoffe zu Baustoffen und der Errichtung des Gebäudes produzierten CO2-Menge. Bei einem positiven CO2-Flow-Wert ist im Bauwerk mehr CO2 gespeichert als durch die Bauaktivität produziert wurde. Um das zu erreichen, werden bevorzugt regenerative Roh- und Baustoffe wie z.B. Holz eingesetzt. Sie speichern  im Gegegensatz zu Kunststoff und Beton viel Kohlendioxid.

 

Weiterführende Informationen

Das Energiekonzept

Der Passivhaus-Standard